Home   Über die Bürgerstimme   Kontakt


Jeden Tag neue Angebote bis zu 70 Prozent reduziert

Wie soll es im Bildungssystem, in den Schulen weitergehen? Christine Beutler im Interview mit Tasja über die Gründung freier Lernorte


In einer Woche sind Kommunalwahlen. Bildung und Schule ist vor den Wahlen immer ein Thema. Doch hat sich deswegen in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten wirklich etwas verbessert?



In diesem Interview spricht Christine Beutler mit Tasja, die sich dabei ist, eine freie Schule zu gründen. Die Gründe für den Wunsch, freie Lernorte zu schaffen, sind überall ähnlich. Die Hürden sind immer noch hoch. Beide sind nichts desto trotz sehr optimistisch, zumal es schon viele Beispiele erfolgreicher Schulgründungen gibt. Es ist möglich, Schulen bzw. Lernorte zu gründen, die den Kindern gut tun.

Weitere Informationen unter https://www.christine-beutler.de

Aus der YouTube-Beschreibung:

🌟 Hier entsteht ein Herzensprojekt: Der Freie Lernort Erdenkinder e. V. 🌟

Wir sind eine junge Gründungsinitiative einer Ersatzschule mit besonderer pädagogischer Bedeutung (Grund- und Gesamtschule) im Raum Bad Salzdetfurth.

Wir planen, zum Schuljahr 2025/26 die Türen des freien Lernortes zu öffnen.

Mit Blick auf den Wandel unserer (Arbeits-)Welt, soll unser freier Lernort die Antwort auf den inneren Ruf nach individueller Entfaltung sein.

Das selbstorganisierte Lernen und die Arbeit an Projekten stellt dabei einen wesentlichen Teil unseres Konzeptes dar. Im Vordergrund steht dabei stets das individuelle Wesen eines jeden Kindes.

Wenn wir einmal erkennen, dass wir von Anfang an bereits sind und nicht erst werden müssen, hängt unser Selbstwert nicht von äußeren Lebensumständen ab.

Dieses Wissen, mit dem jeder von uns geboren wird, gilt es zu erhalten. Es ist an uns, unseren Kindern den Raum zu geben sich selbst treu zu bleiben, sich stetig neu zu erfinden, ihren Impulsen und ihrer Freude zu folgen.

Denn wenn Motivation aus innerer Freude geboren wird, ist der Weg in ein glückliches Leben geebnet.

Wie wundervoll wäre es, wenn wir unseren Kindern von Anfang an und wegbegleitend dieses Vertrauen entgegen bringen bedingungslos richtig zu sein?

Was für eine Welt wäre dann möglich?

Wir glauben fest daran, dass jeder Schüler die Welt verändern kann. Vor allem, wenn ihnen die Möglichkeit gegeben wird, ihre Talente in einer Umgebung des Respekts und der Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu entfalten.

Lasst uns gemeinsam einen solchen Ort im Raum Bad Salzdetfurth erschaffen!

Unterstütze uns mit deiner Spende!

Deine Spende wird es uns ermöglichen, die notwendigen Ressourcen zu beschaffen, um den Schulbetrieb zu starten, Lehrkräfte einzustellen, Materialien anzuschaffen und den Schülern ein inspirierendes Lernumfeld zu bieten. Jeder Beitrag, egal wie groß oder klein, ist von unschätzbarem Wert und trägt dazu bei, die Zukunft unserer Kinder positiv zu gestalten.

Kontoinhaber: Freier Lernort Erdenkinder e.V.
IBAN: DE86430609671324058000

Gern stellen wir auch eine Spendenquittung aus.
Vielen Dank für deine großzügige Unterstützung!

Mit herzlichen Grüßen Das Gründerteam des Freien Lernortes Erdenkinder

https://www.freier-lernort-erdenkinder.de


Transcript hier kommt jemand rein auch mit drauf ja wir sind heute im schönen Niedersachsen die tasia hat uns eingeladen nachbad salzdfurt und wir sind sehr froh heute hier auf dem Hof zu sein und seid schön gespannt was für ein tolles Gespräch jetzt gleich folgt genau [Musik] ich denke mal der ein oder andere von euch wird sicherlich paar fragezeichenen Köpfchen haben wer ist unsere tasia die heute wir hier am Tisch sitzt genau ja ich bin Tasja bin Mutter von zwei Kindern im Alter von 5 und 2 Jahren mein Sohn sollte eigentlich dieses Jahr eingeschult werden aber wir haben es Gott se dank hingekriegt dass er erst nächstes Jahr in die Schule darf in unsere dann natürlich hoffentlich und genau ich bin jetzt 36 und wohne hier auf einem wunderschönen Pferdehof mit meiner ganzen Familie wir haben so ein richtig tollen mehrgenation Hof und hat auch eine ganze Zeit lang überlegt ob wir halt hier irgendwas schaffen wollen W geb es die Schul Anwesenheitspflicht nicht dann wäre das einfach gewesen aber so lässt es sich leider nicht ganz so umsetzen hier genau und sonst ich habe 2000 22 mit meinen Freundinen eigentlich mehr oder weniger beschlossen dass wir also es kam so dass wir dass wir gesagt haben okay wo woll unsere Kinder eigentlich zur Schule schicken und dann so geguckt haben und so gedacht haben nicht all viel da nicht allzu viel da und alles was da ist und was was super wäre ist entweder total überlaufen oder zu weit weg oder beides das meist beides also wir sind hier eigentlich quasi wie so ein blinder Fleck der freien Schulen alles liegt zu 30 oder mehr Kilometer drumhum genau und das war dann so der Moment wo wir gesagt lass uns doch mal eine freie Schule gründen genau so hat das eigentlich alles angefangen bei uns und es war wirklich eher so im Freundeskreis und jetzt ist wirklich wahnsinn wie sich das entwickelt hat so Step by Step kam irgendwie immer mehr puzzlteile zusammen und ja genau und letztes Jahr haben wir dann ja zusammen gefunden nach einem ef genau und was mich dazu bewegt hat ist halt ich bin zwar gerne zur Grundschule gegangen das fand ich immer gut ich war halt eine sehr gute Schülerin schon immer und da wo ich halt noch funktioniert habe wo es halt wirklich einfach war damit zu schwimmen weil die die Ansprüche waren halt noch nicht so hoch und hat ich mir Spaß gemacht es war auch alles sehr spielerisch noch und so das fand ich noch super und danach bin ich auf ein elitegymnasium gekommen noch mit samstagss Schule und en ab der fünften Klasse und ja genau und da war es dann relativ schnell dass ich dann halt so in so eine ich bin halt noch nie so der Mitläufer gewesen und ich bin auch noch nie jemand gewesen der sich hat unterbuttern lassen und der sich was hat sagen lassen entweder ich hatte da Lust zu und dann habe ich das gemacht oder ich hatte Hal eben keine Lust zu und dann habe ich mich dementsprechend aufgelehnt und das fing dann an genau und ab der siebten Klasse war es dann so dass ich dass das gar nicht mehr geklappt hat und dann bin ich auf bisschen alternativ angehauchte Schule gewechselt genau da sind aber sehr große Klassen und sind alles alle Leute sind zusammen Halt und das war dann eher so ein bisschen da ging es aber dann schon es ging halt schon los also es hat halt schon angefangen mit dem ich möchte das eigentlich nicht ich möchte nicht dass mir jemand erzählt was ich lernen soll ich möchte eigentlich gerne das lernen was ich lernen möchte ich hatte immer ein super Verhältnis mit allen Lehrern weil die mein Potenzial immer gesehen haben und trotzdem hatte ich zum Teil dann wir schlechte Noten weil ich Hal einfach keine Lust hatte dazu ich habe es nicht ich habe den Sinn nicht verstanden warum ich das jetzt lernen muss ja und so habe ich mich dann eher so durch die Schulzeit gequält und auch viel gefehlt und so und habe mich eher meinen privaten Dingen eigentlich gewidmet genau und habe dann auch zwar Abi versucht hab es dann aber abgebrochen weil dann war es halt auch wieder wieder die ähnliche Schiene ich hatte halt wirklich einfach keine Lust da drauf auf die Art und Weise auf die Art und Weise und ich habe hab den Sinn dahinter nicht gesehen weil ich ja gar nicht wusste was ich überhaupt machen will nach der Schule also habe ich gar nicht gedacht dann war es erst so okay ich gehe jetzt mal zur Schule weil ich jetzt gar nicht weiß was ich sonst machen soll und dann irgendwann war aber so ja aber ich weiß überhaupt gar nicht wofür ich das jetzt mache weil ich weiß ja gar nicht ob ich das dann überhaupt brauche muss ich das jetzt machen wofür denn so und ja und dann bin ich nach der Schule weil ich dann halt es war so sehr kurzfristig D dass ich dann dass ich dann abgebrochen habe in der zwft Klasse und dann habe ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau angefangen und das habe ich dann auch durchgezogen bin ich auch sehr dankbar für dass ich da wirklich dabei geblieben bin dass da auch so ein bisschen Druck gemacht wurde von meinen Eltern hinten dran genau aber das in dem Moment war es angebracht und vorher war es halt eher so ein bisschen kontraproduktiv ich habe viel ja of das Gefühl gehabt dass dass gerade mein Vater sich das so sehr wünschen würde und er halt selber ja auch das Potenzial in mir gesehen hat und sich so sehr gewünscht hat dass ich halt wirklich so ein straighten Weg angehe und Abi mache studiere irgendwas richtig krasses mache Anwältin oder erztin oder keine Ahnung was und dann ein vermeintlich glückliches Leben führe aber tatsächlich bin ich jetzt glücklicher ja genau also so wie es gekommen ist ist eigentlich alles ganz gut dann durch die Hotelfach Lehre durch die Lehre in der Gastronomie konnte ich dann halt viel auch im Ausland arbeiten und das war halt wirklich super es hat halt sehr viel mein Horizont noch erweitert geöffnet ich durfte da viel über ein Tellerrand schauen habe 8 Jahre in der Schweiz gelebt genau und als ich dann hier wieder her zurückgekommen bin und dann gemerkt habe dass es hier doch echt ganz schön ist vor allen Dingen so in der Familienkonstellation mit vielen Kindern genau war dann so ja war halt so kann ja nichts anderes machen jetzt hier dann muss ich ja eine freie Schule gründen und dann bin ich ganz froh dass ich auf dich gestoßen bin die mir nach diesem einen Winterloch letztes Jahr also vorletztes letztes Jahr wo wirklich weil ich bin die treibende Kraft ich ich bin die die das ganze schiebt die anderen möchten gerne und sie machen auch gerne so kleine Sachen aber auch nur wenn ich es halt so ein bisschen anleite bei den meisten ist es so ja genau und das ist ja auch okay weil ich bin gerne Führerin also ich hüre das auch gerne an aber da war ich dann sehr sehr froh dass ich dich getroffen habe und dass ich dann auch noch so ein so ein kleines spirituellen so ein kleinen spirituellen Putsch hatte um dann wirklich zu merken so nein ich darf mein Licht nicht unter unter schffel Stellen ich darf mich nicht mit Kompromissen zufrieden geben wenn sich das nicht richtig anfühlt dann ist das nicht mein Weg und wenn sich das richtig anfühlt und wenn es kribbelt durch den ganzen Körper dann ist das der Weg den ich gehen möchte und das war dann so ne und dann haben wir iert und dann habe ich auch einfach gesagt ist mir egal ob ich jetzt die Förderung Kriege oder nicht ich ma das jetzt einfach so und ja genau und so kam das ne dann hast Du mich ja eine ganze Zeit lang echt gut gut dadurch begleitet und ganz ganz viele Dinge sind dadurch absolut ins Rollen gekommen und jetzt jetzt rollt es und wird größer und größer wird größer und größer und hoffentlich nächstes Jahr dann wir manifestieren das ja ja auf jeden Fall also ich spre das auch voll das wird das wird definitiv Don bin ich überzeug das wird passieren ja ich fin immer noch ganz spannend und manchmal denke ich so was Großes aber ja wird passieren was ist denn dein Lebensmotto mein Lebensmotto also wenn ich das jetzt mal so kurz in mich gehe ist es eigentlich folge deinem Herzen folge deinem Weg und deine und deinem Gefühl dabei und der Freude und der Leichtigkeit das ist jetzt eigentlich so zu meinem Lebensmotto geworden ne weil ich das auch merke jetzt so sobald ich da diesem Weg folge diesem Fahrt Folge und eben nicht mich einschüchtern lasse durch andere Menschen durch meine eigenen Gedanken durch irgendwelche Ängste dann passieren so wundervolle Dinge und so und auf einmal kommt alles so ja genau automatisch ja genau ja ist schon wahnsinnig spannend auch was das eigene Gedankenspiel als Blockade mit einem selber macht das ist ja das was ich auch of bei Gründern einfach auch bemerke dieses selber einschränken ja den den Horizont nicht nicht sich selber geben und alles erstmal als möglich zu erachten und zu träumen und zu zu zu denken we Gedanken fängt ja letztendlich an was man irgendwann Realität kommt ne und das sind of die den Strukturen einfach so ja so so engmaschig ne dass man dann erstmal auch dran arbeiten muss was machen deine eigen Gedanken mit dir absolut absolut ja und das hat sich jetzt wirklich auch über die ganze Zeit also eigentlich seitdem ich halt auch das Coaching angefangen hatte bei dir so zu pöapö noch mehr verändert ich war natürlich auch vorher schon mit dieser Materie halt vertraut aber jetzt z.B mir immer wieder klar zu werden wenn ich mich selber eingrenze mit meinen Gedanken und mit meinen Ängsten dann auch mich mir immer wieder bewusst zu machen dass das was das auslöst nicht real ist weil es ja alles in der Vergangenheit liegt das heißt ich orientiere mich nur an den Dingen die in der Vergangenheit passiert sind und wenn ich das jetzt fühle dann kann ich ja gar nichts anderes in der in der Zukunft manifestieren anstatt das was in der in der Zukunft sein wird zu fühlen und und sich sich dem anzunehmen denn dann wird das natürlich die Realität also wir wir stehen ja genau das was ist wie wir stehen ja genau zwischen Vergangenheit und Zukunft so und nur nur das jetzt ist real unser Kopf kann da nicht entscheiden also können wir uns ja entscheiden in welche Richtung wir denken denken genau richtig ob nur Vergangenheit oder Zukunft dementprechend ziehst du natürlich an legst den Fokus deine eigene Kamera genau und das funktioniert wirklich das funktioniert richtig krass wenn man wenn man einmal so diesen das verstanden hat worum es geht dann ist das schon abgefahren ja es kann Menschen Angst machen das ist doch das was ich manchmal wahrnehme ne dass es wirklich angsteinflößend ist ne aber wenn du dich wirklich mal drauf einlässt und probierst ne und das ja einfach mal austestest ne und nicht nicht dich selber blockierst in dem ich lass mich von der Angst jetzt auffressen dann kann es natürlich Berge versetzen absolut ja bin ich auch fest von überzeugt wenn du jetzt oder wenn wir jetzt deinen spannten Lebensweg den du uns geradeerzählt hast mal revü passieren lassen ähm was hatte ich denn die ganze Zeit bestärkt gerade nach dem Schulwechsel Grundschule zur weiterführenden Schule wirklich bei dir zu bleiben und deinen Weg weiter zu gehen dieser innere Drang von dem hast du vorin gesprochen da wirklich in Rebellion zu gehen bzw einfach ähm das anders machen zu wollen das hast du schon gesagt aber gibt's denn irgendeine irgendeine Kraft oder irgendeinen Menschen irgendeinen Einfluss der dich wirklich dann auch ähm bei dir bleiben lie ich war nicht bei mir ich war absolut nicht bei mir definitiv nicht ich habe wirklich es war wirklich für meine Eltern ganz schlimm für mich schon es ich weiß jetzt dass es wichtig ist und dass es dass es zu meinem Leben dazu gehörte aber ich bin wirklich nicht bei mir gewesen ich bin halt komplett aus also ich bin wirklich habe mich gegen alles und jeden dann aufgelehnt ich war ein einziger Rebell wie im Buche steht wie im Buche steht ganz genau und also es gab halt so ein paar Lehrkräfte mit den ich ganz gut also gab es eine Lehrkraft das war der Oberstufenlehrer bei dem ich war der wirklich wir hatten eine ganz wirklich eine also ich will es nicht in inig nennen weil das irgendwie sich komisch Lehrer aber es war wirklich eine sehr tiefe Beziehung also wir haben sehr tiefe Gespräche geführt und ich habe immer gesehen was er in mir sieht und das fand ich gut ja gut es doch es gab schon ein ein halt ein Halt der mich nachher wieder da raus geholt hat aus diesem von mir entfernt sein und das war der halt den ich durch meine Familie hatte das ist ist schon immer immer wenn es nach ganz unten ging wurde ich aufgefangen so emotional emotional und ja also nachher als ich ausgezogen bin und da gab's dann halt auch noch die eine oder andere Tiefphase dann auch so dass ich immer wieder hierher zurückkommen knte dass ich immer wieder wusste okay also wenn es wirklich hart auf hart kommt meine Familie ist da nicht alleine und das hat mir eigentlich selber geholfen auch aus diesem ganzen Sumpf wieder rauszukommen indem mich in den ich mich selber reinmanövriert habe und ich habe mich mit Menschen umgeben den es wirklich die wirklich eine krasse Geschichte hatten und ich wusste zum Teil immer nicht warum ich da überhaupt Sitze zwischen diesen Menschen und weil bei mir ja äußerlich eigentlich alles perfekt war ne wir sind perfekte also super tolle Familie und Pferde schon als wir klein waren und es war alles alles alles total toll also ich glaube es war bei mir wirklich das ganz große Thema war das mit der Schule m ein ganz ganz großes Thema dass dass da ganz oft von mir so viel erwartet wurde was ich aber nicht bereit war zu geben was ich bereit gewesen wäre zu geben wenn man mich wahrscheinlich einfach wenn ich wenn ich freiwillig hätte tun können so weil ich konnte das alles war ja überhaupt kein Problem ja es ist halt nur die es ist halt nur die die ja und und die Art und Weise und und so genau das war halt so das das war so ein ganz großes Thema bei mir ja ja und gerade diese diese Übergriffigkeit so nenne ich es immer gerne dass wir Erwachsenen Kindern ja auch Stulpen zum gleichen Zeitpunkt in dem gleichen Tempo zu marschieren gerade das lässt ja auch immer mehr Kinder ausbrechen ne sag bist nun ein paar Jahre früher ausgebrochen ne aus wir merken es ja auch tagtäglich einfach auch in den Gesprächen die ich mit anderen Bewerbern führe und Coaching Teilnehmern dass immer mehr Kinder sich einfach dagegen auflehnen dass das System so auch nicht mehr aufrecht zu erhalten ist und das wir merken ja auch dass das System in die Grenze kommt dass überhaupt irgendwie wuppen zu können geschweige denn Verständnis dafür zu haben warum diese Prozesse da sind ja ja ich habe mich letztens gerade mit einer Mutter unterhalten die die Tochter die ist gerade meiner zweiten Klasse und die sagt jetzt schon dass sie nicht gerne zur Schule geht und das finde ich einfach so traurig ne es ist wirklich traurig das Lernen so das wird richtig verpönt unter den Jugendlichen mittlerweile also es ist ja ne das will man dann nicht mehr machen das macht do Spaß weil man ja machen muss die ganze Zeit ja genau und das ist halt wirklich schön wenn man da irgendwie was anderes schafft ja und wenn gerade so die die Erfahrung du hast ja jetzt n selber durchgehabt während der Schulzeit od wenn du die Möglichkeit die rahmbedingung hättest oder gehabt hättest selber zu entscheiden sozusagen wann du dich dem Thema widmest ne sei es jetzt in der Projektarbeit sei es jetzt ein eigenes gewähltes Thema bei einem bei einem Buch oder irgendein Thema was D quasi mit Interesse quasi ranzieht ne D ist ja diese Sinnhaftigkeit wir dann ja gar me in Frage gestellt die ist automatisch da weil das in die intrinsische Motivation da ist okay da habe ich jetzt Bock drauf ne und das das ist halt auch so ein so ein wahnsinnig großer großer Hebel wo sich viele auch in der Elternschaft auch gar nicht bewusst sind was das für eine massive positive Auswirkung hat ne mhm viele ähm haben ja auch dahingehend einfach so so eine begrenzte Vorstellungskraft ähm diesen Freiraum einfach mal dem Kind zu geben und es passieren zu lassen das als Erwachsener auszuhalten ist ganz ganz oft ein Thema da lernt die n da vergeuden die ihre Zeit die haben ja ein ganzen Tag bloß gespielt ne mhm Abschlüsse ne wenn du schon die Schulzeit reinkommst in die erste Klasse wird nach einem Abschluss gefragt ne erstmal wichtig was das Kind mitzieht ne was das Kind für ein Interesse mitbringt wie es dem Kind auch geht und das ist ja erstmal zweitrangig was es dannach der 10 11 12 Klasse eventuell für ein Abschluss hat oder z was hat der Z auch für eine Aussagekraft ne über den kleinen Menschen oder dann großen Menschen ne absolut ja absolut ja da habe ich hier ein ganz tolles Vorbild meine Schwester die halt wirklich sehr sehr frei alles äh macht mit ihrem Sohn und da halt auch sehr viel weil sie Hal mit Pferden sehr eng zusammenarbeitet pferdekommunikation ähm ja studiert und lehrt äh und bei ihr und sie sie macht das dann sie macht das halt wirklich klasse mit ihm dass ihm wirklich klar gibt es Grenzen natürlich die sind ja auch wichtig trotzdem hat er sehr viel Möglichkeiten sich auszuprobieren und auch nicht vorher diese Ängste zu schören bei irgendetwas und dem halt wirklich freien Lauf zu lassen also das finde ich wirklich sehr beeindruckend also da sind wir wirklich auch schon eine ganz tolle Community die hier alle in eine ähnliche Richtung denkt und es ist ganz interessant wie es sich halt immer mehr bei den Menschen die Hal trotzdem noch der Überzeugung sind so ja ohne Schule lernt mein Kind ja nichts bei denen sich das halt auch wandelt also bei mir war wirklich der Schlüsselmoment wo ich den Film being and becoming geguckt habe wo es ja viel ums freilernen geht wo ich auch gesagt habe so also wenn es jetzt hier die schulanwesenheit Pflicht in Deutschland nicht gebe dann wäre das auf jeden Fall der Weg für mich so ne also klar ist es für viele Familien schwierig weil sie halt alleine sind und so aber hier in der Gemeinschaft ist es halt ist das halt wieder was ganz anderes so ne wenn man viele Einflüsse hat und viele Menschen die halt viele verschiedene Dinge tun und halt auch selber authentisch ihrem Weg folgen ja Bauchgefühl hören gerade dieses Vertrauen was du vorhin auch angesprochen hast ne dieses wiedererweckte Gen ist auch ähm ja massiver Bestandteil seinen eigenen Weg auch gehen zu wollen ne sich das selber zu ermöglichen es gibt dann immer wieder eine Lösung für jede Herausforderung ja die das Universum uns stellt ne WE ist ja immer wieder eine Möglichkeit über sich hinaus zuwachsen ne der menschliche Bewusstsein ist ja da jarebt ja immer zu demem hören ne Absol wenn das als nicht als Fehler oder Fehlverhalten dokumentiert sondern wirklich als Herausforderung und Möglichkeit selber zu wachsen anerkennt oder erkennt m dann ist schon mal ein wahnsinniger Schritt in Richtung Bewusstsein getan und das wünsche ich einfach auch vielen diese Möglichkeit für sich selber ja zu erkennen weil das ist oft so was ich wahrnehme das dann einfach okay es hat nicht geklappt und dann probier nicht noch mal ja dann gehe ich lieber wieder zurück ins System nein das ist einfach eine Herausforderung ne und es gibt Möglichkeiten da sozusagen einfach wieder durch Wissenserweiterung oder ne da kann man ja unterschiedlichste lösungsweger letztendlich für sich ermöglichen wenn man es möchte ja ja und wie schön ist das wenn man das den den den jungen Menschen schon weitergeben kann einfach das genau das folge deinem Herzen folge deinem Weg und du kannst alle Herausforderungen kannst du lösen denn sie sind da um von dir gelöst zu werden sie werden dir so gestellt und wenn das dieses Vertrauen halt von Anfang an irgendwie ja erhalten bleibt weil es ist ja man muss es ja nicht reintun es ist ja es ist ja von Anfang an da genau das ist ja eigentlich nur das einzige was man bewahren darf ja was man bewahren darf genau und Stärken darf ne ja genau genau sich genau die jungen Menschen halt do dementsprechend Stärken weil es gibt ja ganz viele die halt das anders denken lernen noch ist das so noch es wird sich ja verändern genau es ist enten Veränderungsprozess oh ja das stimmt sag du brauchst dich ja bloß egal wo du jetzt bist ne also ich glaube in deinem Umfeld wenn du dann ja einfach mit Menschen sprichst die Erfahrungswerte haben wir glaube ich auch beide gesammelt kaum jemand ist ja wirklich zufrieden mit dem Bildungssystem ne jeder hat so seinen seinen seinen eigenen Rucksack was das Thema angeht ne durch die eigene Schulzeit durch die eigenen Kinder durch die Enkel ne oder oder Kinder einfach im Umfeld beim Nachbarn wenn man jetzt selber keine Kinder hat ne aber jeder hat ja irgendw wo eine Geschichte die irgendwo nicht stimmig ist ne wo irgendein Thema aufblopt wo man sagt okay das das könnte man verbessern und das ist halt so eine spannende Sache da wirklich Bewegung in diesen Riesenapparat reinzubringen wir wie schafft man das und da kommt das System wirklich an ja massive Grenzen einfach we es einfach so in sich schon sehr verklausuliert ist sagen mal so ja ja ja absolut ja ich hat bis jetzt auch noch mit niemandem gesprochen der das der das nicht gut fand was wir jetzt da machen der da irgendwie gesagt hat oh nee das wäre nichts für mich okay ja gut das wäre nichts für mich doch da gab's schon ich glaube da gab's schon paar Menschen ich glaube sie können sich das noch nicht ganz so vorstellen dieses die Kinder mal machen lassen wie die Kinder mal machen lassen dann machen sie dann lernen sie doch gar nichts dann machen Sie doch was machen Sie denn dann wenn man die einfach mal machen lässt wenn man den nicht sagt was sie tun sollen dann dann machen die doch nur Blödsinn ja ist ja aber das ist halt wirklich so ein bisschen das das Denken wenn man Hal selber gar nicht ausprobiert hatit womit wir wieder bei diesem Thema wären man kennt es ja auch nicht er hat schon eine freie Schule von innen gesehen ne geschweige den war auf dem Grundstück und hat sich mit Menschen unterhalten du kennst also in der Regel kennt man ja bloß dieses klassische staatliche Schulsystem und das ist halt schön quadratisch praktisch gut und nicht über die Grenzen hinaus nicht über die Grenzen hinaus wer ja absolut na was habt ihr denn vor hier erzähl mal ein bisschenon Projek genau also wir wollen einen Lernort erschaffen der hier so ein bisschen wie das wie die Basis eines bildungsnetzwerkes wirken soll also sein soll wir haben jetzt halt schon eventuell ein passendes Gebäude gefunden hier ganz in der Nähe wir haben halt ohne Gebäude gestartet und durften aber letztes Jahr bereits das pädagogische Konzept Übernehmen von einer anderen Gründungsinitiative die kurz vor Corona oder während Corona es war kurz vor Corona wollten die eine Schule eröffnen es hat bei denen dann nicht geklappt und wir hatten uns mit denen in Verbindung gesetzt damals wir gedacht haben wenn die das schon haben so ne dann könnt ihr mal gucken vielleicht kann man sich ja zusammenschließen oder so und die haben aber damals schon aufgegeben gehabt haben dann gesagt nee jetzt kam Corona sind viele aus dem Gründerteam sind dann auch ausgewandert und so sind dann wo anders hingegangen und dann ja dann war Corona da musste man eh nicht was passiert und von der Initiatorin wurden dann die Kinder halt auch schon eingeschult auf ein anderen Freien Schule also die verbringt glaube ich den halben Tag im Auto weil sie Hal die ganze Zeit hin und her fährt hat aber jetzt auch schon gesagt für ihr zweit für für ihr zweites Kind möchte Sie dann gerne schon mal ihr Kind vormeld voranmelden bei uns sollte ja passen sie hat halt das pädagogische Konzept geschrieben sch wahnsinn was manche Eltern dann auf sich nehmen ne ja ja und sie hat hatte das wunderbar geschrieben und ich hatte dann nur mal gefragt darf ich da mal reinlesen hm in so ein pädagogisches Konzept weil ich bin halt überhaupt nicht aus der Pädagogik ich sehe mich auch nicht da als Pädagogin oder so ich bin einfach nur die die jetzt sagt ich möchte was anderes für meine Kinder weil bei mir war's nicht gut und deswegen möchte ich gerne was anderes schaffen und bin halt einfach die die die Energie reingibt das kann ich gut organisieren und so zusammenbringen Menschen zusammenbringen du gründest also eine eigene freie Schule und bist keine pädagoging nein bin keine Pädagogin und ich möchte auch dort nicht als Pädagogin angestellt sein oder oder möchte auch nicht mit dem pädagogischen Bereich unbedingt was zu tun haben gerne bringe ich Projekte näher wo ich selber sage boah das ist so cool ich mache das voll gerne und ich würde echt gerne das den Kindern zeigen weil ich weiß es gibt bestimmt einige die sich dafür auch interessiert wie z.B Gartenarbeit oder häkeln oder sowas Yoga mache ich auch also da muss ich mal aber dann muss man halt mal schauen wie ich mich da so mit einbringen könnte aber sonst im pädagogischen Bereich bin ich wirklich nicht unterwegs ich bin die die das organisiert und ich habe auch dafür keine Ausbildung gemacht oder sonst irgendwas sondern ich habe einfach nur das innere Feuer und das Gefühl dass es das richtige ist ich das ist auch das Ausschlaggebende einfach das Feuer mitbringst den Gedanken mitbringst ne das ist ja so ein ja einfach weit verbreiteter irglaube auch ne dass du ein Lehrer sein musst um eine freie Schule zu gründen das ein Schulleiter sein musst um eine freie Schule zu gründen wie du gründest eine Schule du bist doch Bl muutti hallo blo Mutti ne also wer kennt die Kinder besser als wir Mütter genau also gesamtgesellschaftlich so unter schffel gestellt zu werden als komplette Mutterschaft ne muss man erstmal machen ne und das sind auch dessen sind sich viele nicht bewusst ne ja es haben auch schon viele zu mir gesag ja bist du denn Lehrerin nö will ich nicht musste ja auch brauch ich brauche ich auch nicht sein nee genau wir stellen Lehrer ein ich bin Vorsitzende jetzt des Vereins den wir letztes Jahr gegründet haben und und bringe halte eigentlich das ganze Rad am laufen jetzt also wie gesagt wir sind jetzt halt mittlerweile ein eingetragener gemeinnütziger Verein wir haben mit 13 Mitgliedern gestartet eigentlich so aktiv sind so um die 6 5 se würde ich jetzt mal schätzen mal mehr mal weniger wir arbeiten jetzt gerade für uns das pädagogische Konzept noch mal durch und passen das dementsprechend an weil wir halt ja jetzt das Gebäude haben und uns jetzt alle noch wir können jetzt alle viel mehr noch in diese Vision rein tauchen und uns damit halt auch noch mehr mit dem pädagogischen Konzept auseinandersetzen und dann uns das vorstellen würde das so für uns da dort passen oder nicht genau also wie gesagt ich habe halt in dieses pädagogische Konzept damals reinlesen dürfen und habe dann gefragt ob wir es haben dürfen und dann hat sie mir mit einem Schenkungsvertrag dieses pädagogische Konzept überreicht in dem Vertrauen dass ich da was gutes draus mache und genau und jetzt sind wir halt am erschaffen wir sind immer noch auf der lehrersue sitzen jetzt gerade haben jetzt gerade ein Infostand dafür haben wir super viele Spenden gesammelt also für uns jetzt erstmal der erste step das war super viel wo wir gedacht haben so wow das ging jetzt schnell okay und haben jetzt halt diesen Infostand mit dem wir uns jetzt präsentieren möchten auf verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen noch um noch mehr Leute darauf aufmerksam zu machen wir haben jetzt eine infobroschü gemacht wo halt genau drin steht was wir halt machen wollen dadurch dass wir Hal dieses Bildungsnetzwerk anstreben ähm wollen wir halt auch aktiv dem Fachkräftemangel entgegenwirken weil halt schon vorher enge Bindungen entstehen zwischen den Schülern und den Betrieben hier in der Region oder auch national oder international also wir sind da halt auch möchten uns gerne mit anderen freien Schulen connecten zusammenschließen da auch Schüleraustausche stattfinden lassen da wir nur eine Schüleranzahl anstreben von 30 bis allerhöchstens 40 Kinder von der ersten bis zu Z klasse genau und deswegen ist natürlich wichtig dass da halt auch trotzdem noch viel viel Austausch mit draußen stattfindet wir möchten gerne trotzdem auch Workshops und Projekte öffnen auch für für andere für andere Schüler von anderen Schulen dass die mit dazu kommen können und dann am Nachmittag halt auch mit teilnehmen können dadurch dass wir das Pilotprojekt starten möchten wenn sich das halt nachher wenn es halt nachher möglich ist in der Umsetzung mit dem Personal unsere Schule in Gleitzeit geöffnet zu haben so dass es wirklich ein leernord ist wo die Kinder sagen ich habe jetzt voll Lust das zu lernen dann gehe ich jetzt dahin oder halt auch mein Projekt das startet um 13 Uhr und dann halt dementsprechend auch zum Teil die Möglichkeit haben auch erst dann die Schule zu besuchen es sei denn es gibt halt noch irgendwelche Kreise vorher oder irgendwelche reflektionsgespräche oder so die halt in Absprache mit den Schülern dann festgelegt werden also es gibt schon dann auch eine Planung natürlich und auch feste Zusammenkünfte und da würden wir halt mit dem Pädagogen anfangen da erstmal ein ein wie einen Grundriss zu gestalten wie wir halt einfach erstmal starten m und dann aber mit den Schülern gemeinsam das weiter ausbauen und gestalten und dann gucken was ist gut und was ist nicht gut und so dann halt schauen wie wie wir das wie wir das weiter aufbauen möchten in Kursen arbeiten also Kurse gibt es ä die die Hauptfächer abdecken die am im Idealfall vormittags und nachmittags angeboten werden so dass sie halt dann entscheiden können ob sie das ob was halt für sie besser passt und die sie aber auch freiwillig besuchen können wenn sie das möchten und erst ab der siebten Klasse dann im Gespräch halt geschaut wird okay möchtest du ein Abschluss machen oder nicht und wenn du ein Abschluss machen möchtest dann wäre es halt jetzt gut wenn du dann halt diese Kurse jetzt besuchst oder dir das Wissen anderweitig besorgst so ne man kann sich auch können ja auch mit den Schülern geminsam irgendwelche Projekte starten wo sie halt genau dieses Wissen angehen nur halt nicht mit dem Frontalunterricht und genau und sonst gibt es halt Angebote mit auch vielen außerschulischen lern en oder auch außerschulischen Menschen die dazu kommen und sagen z. B den einen der gesagt hat e ich bau voll gerne vögelhäuser Vogelhäuser Vogelhäuser vögelhus also Häuser für Vögel und die und dann habe ich gesagt wie toll ist das so das ist das ist ein Projekt wo ich mir wirklich vorstellen könnte dass das wirklich viele Schüler auch interessiert und da kann man ja auch schon wieder so viele Fächer mit abdecken und die damit reinnehmen das glaub man gar nicht was alles wenn du mit den Kindern kochst ne was da alles für Fächer oder bzw Kompetenzen und Inhalte mit vermittelt werden können ne das ist schon Wahnsinn was du einfach mit reinpacken kann ja absolut absolut und das das sehe ich halt jetzt auch ich habe halt in freien Schulen hospitiert letztes Jahr in mehreren und ich fand das total spannend am Anfang habe ich mich gefört für so ein Fremdkörper da drin ich gedacht so oh was äh was passiert hier und darf ich jetzt aufstehen und darf ich jetzt einfach aus dem Raum gehen darf ich jetzt einfach irgendwas anderes machen plich und dann aber so so im Laufe des Tages wurde es dann irgendwie immer entspannter und so dass ich auch einfach dann gefragt habe darf ich jetzt hier dabei sein und und sie hab mich damit zur Schulversammlung genommen und ich habe auch gedacht Schulversammlung das bestimmt totalabo und alle sind da irgendwie da aber nein es war wirklich nur die Schüler die gesagt haben ich habe da Lust zu alle anderen haben was anderes gemacht und die haben Entscheidung getroffen nein und es war sogar also die Schüler haben das geleitet die haben das ähm und es war waren schon zwei pädagogische Fachkräfte mit dabei aber diese Kommunikation untereinander auf Augenhöhe die ganze wirklich ja wie siehst du wie siehst du denn das und was ist denn dein Argument dafür und ah okay so siehst du das ja gut das macht Sinn es war so ein toller Umgang miteinander es war wirklich ganz ganz ganz toll das zu erleben und auch wie die Schüler drauf waren also so super offen super fleißig auch und selbständig wie sie dann rumgegangen sind und sich immer Arbeitsplätze gesucht haben nee wir wollen jetzt an dem Projekt arbeiten also brauchen wir jetzt ein Raum gehen Sie durch die Schule überall und gucken wo ist ein freier Raum wo können wir uns hinsetzen und daran arbeiten so ja und das siehst du ja schon mal diese unterschiedlichen Verhaltensweisen ne die antrainiert sind ja selbstständig schauen eine Lösung finden ne sprich Aufgabe ruhiger Arbeitsplatz damit ich mein mein Thema bearbeiten kann W ja oder ich zur Lehrkraft im normalen Fall wo darf ich mich hinsetzen ne das sind ja schon mal Welten dazwischen ne s mal gerade diese Freiräume auch zu ermöglichen und ja die Kinder einfach mal selber nach nach Lösung suchen zu lassen und wirklich bloß da zu sein falls mal Hilfe gebraucht wird ne das ist oft einfach so eine so eine ja so eine Frage der Haltung auch bei dem erwachsenen sprich bei der Lehrkraft bei der pädagogischen Fachkraft oder generell bei dem erwachsenen ne der jetzt mit den Kindern gerade Themen bearbeitet oder gerade sich umgibt ne und da erkenne ich halt oft dass die gerade diese Grundhaltung ne Augenhöhe achtsamer Umgang ne auf die Artikulation achten ne wie geht jetzt mit dem Kind um ne auch nicht dieses dieses übersttilben od übergriffig argumentieren ne sondern wirklich schon herauskitzeln je nachdem was es halt für eine Jahrgangsstufe bzw Altersstufe ist ne das schon bei den kleineren bisschen mehr Gefühl oder oder spielerisch angesagt ne aber gerade diese Grundhaltung des des Erwachsenen ist wirklich massiver Hebel der das ganze entweder in die eine Richtung oder die andere Richtung halt beeinflussen kann ja ja absolut absolut ich bin da auch ganz spannend was für Pädagogen da noch zu uns finden also alss du dich gerufen fühlst gleich noch bisschen wer ja das ist super also ich habe wirklich in den anderen freien Schulen erlebt die sch die die Lehrer sind z zum Teil wirklich aus anderen Bundesländern und von überall her angereist und haben sich dann dort niedergelassen weil sie halt einfach gesagt haben m das ist es mir wert so ne ich möchte da gerne mitwirken und wir brauchen zwei Lehrkräfte auf jeden Fall m und ein halt mit zweitem Staatsexamen für für die schulleiterfunktion aber es würde halt auch reichen zwei also einen Grundschullehrer und einen Lehrer der Halt für die Sekundarstufe 1 halt erer zuständig wäre äh und dann halt einer der halt vielleicht das noch übernimmt ne und dann mal schauen ob man dann halt noch mehr braucht weil sonst Lernbegleiter wildnispädagogen und sowas da haben sich schon ganz viele bei uns gemeldet die Lust da drauf hätten da mitzuwirken bei uns Erzieher ja und viele aus solchen Bereichen und natürlich die Eltern die halt wirklich auch Lust haben mit den Kindern gemeinsam da was zu erschaffen und selber also das ist auch wirklich so auch mit mein Antrieb ein Ort zu erschaffen wo ich halt selber gerne auch noch mal hingehe und was lerne ne also da gibt's bestimmt auch Kurse die mich interessieren wo ich dann gerne hingehen möchte und oder Projekte wo ich dann sage od da hätte ich echt mega Lust wie macht ihr das und so ne und ja total total spannend ja und das ist ja auch so ein auch so ein massiver Hebel ne wo dann wirklich jao unsere Kreativität dann auch bei der bei der Gründung oder bei der Konzeptentwicklung einfach gefragt ist ist aber mega spannend was ihr so vorhabt und wird das dann also ich verstehe das jetzt jetzt so wenn du davon erzählst als sich entwickelnder Organismus ja das kam jetzt gerade so so in Kopf ne immer wieder neu erfinden immer wieder neu dazuernen auch ne nichts Starres was er jetzt am weil das ist ja auch so oft so ein so ein so ein irglaube wenn der einmal ein Konzept angemeldet hast dann muss das in Stein gemeißelt sein und verändert sich über den nächsten 30 Jahre gar nicht ne aber gerade das diese dieser landprozess ne dieses immer willig sein sich zu verändern ne denke ich mal auch so ein so ein ja ganz groß Punkt dafür einfach bereit zu sein absolut absolut in unserem Konzept steht das auch wirklich ganz toll deswegen war ich von Anfang gan so begeistert davon es wird immer nur angeschnitten in welche Richtung sich das orientieren soll aber es steht eigentlich quasi auf jeder Seite noch mal wirklich beschrieben dass halt ganz viel immer wieder in Reflektion mit den Schülern entschieden wird und immer wieder geguckt dass es halt so nur bleibt wenn es sich auch für die Schüler stimmig anfühlt und wenn wenn es halt auch dort dort ankommt und es immer wieder werden kann mit den Schülern gemeinsam hab auch jetzt ein Raumkonzept erstmal ausgearbeitet und auch das ist so wenn dann nachher die Schüler entscheiden also wir streben tatsächlich ein soziokratisches Entscheidungssystem an so dass alle also alle mit ins Boot geholt werden die damit entscheiden möchten und wir eine Lösung finden so dass es für alle passt also es wir es nicht mal demokratisch wo halt dann sagt okay ja die Minderheit ja habt da leider Pech gehabt sondern zu gucken okay dir passt das nicht warum passt dir das nicht was ist dein was ist dein Lösungsvorschlag wie könnte man das anders machen so da mit Widerständen arbeiten oder seid ihr jetzt noch nicht so tief tief drinne außer dass ihr gesagt habt soziokratisch nee so tief sind wir da noch nicht drinne genau genau es ist halt natürlich also wie gesagt es ist auch wirklich ich setze mich jetzt überhaupt das erste Mal mit sowas auseinander ich finde das das ich bin so unglaublich dankbar dass mir das abgenommen wurde dass mit dem päag Konzept schreiben denn es ist halt nicht mein es ist halt nicht mein Thema das war nur wieder aber auch ein Puzzelstück wo ich wo ich dann gemerkt habe so oh das ist der richtige Weg das kam einfach so das wurde so hingelegt und ich lese das nicht ja ja ja genauso genauso wollen wir das machen ja richtig gut also total spannend das das war wirklich da habe ich so so richtig das war so mit das erste wo ich gedacht habe oh jetzt haben das pädagogische Konzept jetzt müssen wir eine Schule gründen jetzt jetzt ja auf jeden Fall jetzt gibt's ja auf jetzt hab wir ja schon fast alles se schön sehr schön ja kam dann doch noch ein bisschen mehr dazu aber das die anderen Sachen die das das kann ich gut so die anderen die anderen Bereiche abdecken jetzt mal gucken es gibt noch so ein paar Menschen die uns fehlen für halt gewisse andere Bereiche aber da ich mich ja jetzt schon bisschen im manifestieren üben durfte die letzten über die letzten Monate und also wsten manifestieren üben durfte bin ich da ganz zuversichtlich dass auch diese Menschen sobald ich das wirklich genau formuliere was ich mir da Wünsche was da da sein darf und in das Gefühl gehe dann wird es auch auftauchen jetzt gerade ist mein Fokus eher auf dem Gebäude dass das halt alles klappt wir sind jetzt mit dem Anwalt schon beim Bauamt gewesen und haben das alles so Step by Step kriegen wir das alles ganz hin aber mit dem Anwalt z. B also mit dem Gebäude erstmal das ist das gewesen was auf einmal aufgetaucht ist weil wir haben das Gebäude nicht gefunden das Gebäude hat uns gefunden KR die Leute sind auf uns zugekommen und haben gesagt ah übrigens wir haben da noch ein Gebäude also natürlich war das auch wieder so viele steps davor ne dadurch dass wir da drüber geredet haben dch dass ich irgendwo rumgelaufen bin und mir andere Sachen angeguckt habe habe ich da wieder mit Menschen geredet die dann halt da was weiter erzählt haben und so und so ist das alles so ins Rollen gekommen so eine Vernetzung stattgefunden genau und dann das mit dem Architekten halt genau das gleich wieder so einem Impuls gefollt und zackt ist dann Architekt der bis bis zum Bauantrag alles alles für uns spendet halt die ganzen Arbeitsstunden die er da jetzt reinsteckt em das Wert ist ja genau und das ist das ist wirklich so schön und das sind auch zum Teil Menschen die Hal vorher auch noch nie was mit dem Thema freie Schule zu tun gehabt haben und jetzt sagen so oh das hört sich echt toll an da würde ich auch gerne noch mal hingehen COO Idee ziemlich cool das ist ja auch wirklich das krasse also du musst ja nicht mal Zwang ich Kinder haben du musst keine Enkel haben ne um um letztendlich da auch ja begeistert zu sein einfach haben wir mehrere haben wir haben wir tatsächlich mehrere Leute die halt sagen ja okay meine Kinder sind schon erwachsen oder die Leben auch ganz weit weg also für die ist das gar nicht so unbedingt interessant aber ich fin das toll ich find das echt gut ich möchte das ich möchte gerne ein Teil von sein schön ja wenn du möchtest kannst du mal einen kurzen Aufruf machen was was ihr braucht bzw wann ihr es braucht in welcher Höhe ihr es braucht damit die Menschen auch zu euch finden bzw werden wir euch unter dem Video dann auch die Kontaktdaten von tasia und der Initiative natürlich mit Bankkonto auch drunter schreiben damit ihr wisst ja wo der massive Geldfluss dann hin darf ja genau das wird erstmal das das wird erstmal das erste sein also wir brauchen auf jeden Fall für den Bauantrag und für die Renovierung sind wir natürlich auf die Spenden und auf die Mithilfe anderer Menschen angewiesen und äh ich bin mir ganz sicher dass da wirklich die richtigen Menschen auf uns stoßen die sagen ja das ist toll das würde ich gerne unterstützen und was natürlich ganz wichtig ist sind die passenden Pädagogen weil es steht und fällt natürlich mit den Menschen die dann im Endeffekt dort stehen mit den Kindern und die das die keine Lust mehr haben im alten Schulsystem zu arbeiten oder vielleicht auch noch nie dort gearbeitet haben und offen sind für neue Strukturen und eventuell sogar jetzt schon zu uns finden und bereit sind halt aktiv an dem Aufbau dieses Projektes zu arbeiten das wäre wirklich ganz ganz wundervoll ja das ist das was wir jetzt gerade brauchen ja wenn du dich angesprochen fühlst dann greife zum Hörer oder schreib eine E-Mail oder oder oder es gibt ganz viele Möglichkeiten t und den erdenkindern in Verbindung zu treten und natürlich auch gerne über mich kannst natürlich auch gerne mich anschreiben und da stellen wir dann natürlich schnellstmöglich den Kontakt auch her danke sehr schön danke auch dir danke auch dir für für die ganze Unterstützung für das Händchen halten für die für den Support und den Leitfaden der mir wirklich sehr sehr weitergeholfen hat wir haben so viel dadurch erreicht wir sind so viel weitergekommen dadurch und ja das ist ganz toll gewesen auch immer erreichbar immer hatte immer wenn ich so gemerkt oh Gott ich weiß gerade nicht weitertin hilft mir was soll ich machen und dann warst du da und das war wirklich sehr sehr bereichernd und hat für mich hat mir sehr sehr geholfen die Energie in dem Projekt aufrecht zuerhalten sonst werden wir jetzt definitiv nicht an dem Punkt an dem wir jetzt gerade schon sind das ist meine Seelenaufgabe so schön da ist das SP ja absolut kann ich verstehen so eine bunte Truppe hier zu haben das ist echt echt eine schöne Möglichkeit da einfach ja sinnvoll zu wirken wenn du dann auch noch love my job drunter schreiben kannst dann das ist toll oder ja selbstgemacht und schön das ist echt wundervoll ich komm rum ich bin hier jetzt im schönen Niedersachsen ja stimmt wirklich schon viel unterwegs gewesen jetzt oder jetzt haben wir mittlerweile in jedem Bundesland mindestens eine ah echt ja wow das ist schon eine spannende Sache ah das ist so toll oder wenn später alles läuft ja ich brauche ja nicht warten bis es alles zusammenbricht und dann erst anfangen aufzubauen nee so funktioniert ja auch nicht ne so funktioniert ja auch nicht man muss während des zusammenfalls muss ja gleich alternative ja Alternative haben so sonst wissen die Leute sich ja gar nicht woran sie sich orientieren können noch da entwickelt man ja auch immer wieder weiter absolt sch prima meine Tasja ich bin jetzt erstmal mit meinen Fragen am Ende ja ich danke dir dass du oder dass du uns die Möglichkeit gegeben hast hier bei dir sein zu dürfen und würde dir jetzt vielleicht noch mal den das Schlusswort für die Menschen an die Menschen ja überreichen um dann ja letztendlich in Richtung Heimat wiederzukommen ja ja ich bin auf jeden Fall unglaublich dankbar dass ich diesen Weg gehen darf und dass ich auch ein ganzes großes Stück mit dir zusammengehen durfte und ich freue mich einfach in welche Richtung sich das alles entwickelt und dass auch so viele Menschen jetzt bereit sind immer mehr dafür aufzustehen und sich und diesen Schritt zu wagen denn es ist ganz ganz ganz toll was da passiert mit welchen Menschen man da zusamm trifft und was für Wunder auf einmal alles in einem in dem Leben auftauchen und deswegen ähm ja ich möchte einfach jedem irgendwie ans Herz legen wenn er das Gefühl hat dass das der richtige Weg ist dass er das auf jeden Fall dass du das auf jeden Fall machen solltest und dem zu folgen genau und dich auch nicht unterkriegen zu lassen aufgebben ist keine Alternative nein nein sehr schön ja dann sind wir schon wieder am Ende von unserem spannenden Interview vielen herzlichen Dank Tasja für dein ja Einblick in deine Seele und ja ich hoffe du hattest Spaß und ja konntest unsere Gedanken nachvollziehen und fühlst dich vielleicht auch inspiriert dich zu melden dann sind wir natürlich gerne für dich da und ja dann sehen wir uns beim nächsten Interview und wenn du gerne ein Kommentar da lassen möchtest dann kannst du das gerne hier unten drunter tun die Kontaktdaten von Tasja packen wir unter das Video mit runter und dann sagen wir tschüss bis zum nächsten Mal tschüss [Musik]


Verfasser: Michael Thurm  |  vor dem 01.07.2024

Weitere Artikel:

Montagsdemo in Zeitz am 22. Januar 24 - gemeinsamer Protest mit den Bauern

"Zeitz steht auf!" Gemeinsam mit den Bauern, LKW-Fahrern, Handwerkern, Kleinunternehmern und allen in ihrer Existenz bedrohten Menschen sind wir seit Jahresbeginn zum Protest gegen... zum Artikel

Rettungseinsätze im Burgenlandkreis: Drastische Zunahme um 17 Prozent

Die Anzahl der Rettungseinsätze im Burgenlandkreis hat in den vergangenen Jahren um bis zu 17% zugenommen. Was könnten die Ursachen dessen sein?... zum Artikel

UNHEILMELDUNG! Burgwerben von Heuschrecken verwüstet!

Eine schwarze Wolke der Zerstörung hat Burgwerben heimgesucht. Innerhalb weniger Minuten waren Felder und sogar ein frisch geschlachtetes Schwein restlos abgefressen. Erlebten wir... zum Artikel

der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf Telegram   der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf YouTube

Unterstützen Sie das Betreiben dieser WebSite mit freiwilligen Zuwendungen:
via PayPal: https://www.paypal.me/evovi/12

oder per Überweisung
IBAN: IE55SUMU99036510275719
BIC: SUMUIE22XXX
Konto-Inhaber: Michael Thurm


Shorts / Reels / Kurz-Clips   Impressum / Disclaimer