Home   Über die Bürgerstimme   Kontakt

Jeden Tag neue Angebote bis zu 70 Prozent reduziert

Nötigung durch das Ordnungsamt? - Gemeinsam ist jetzt! Zeitz steht auf mit den Bauern! Montagsdemo Zeitz, 18. März 2024


Zum 11. Male trafen sich in diesem Jahr die Teilnehmer des nun schon seit Ende 2020 dauernden Protestes auf der Straße in Zeitz. Bericht über die Auseinandersetzung mit dem Rechts- und Ordnungsamt Burgenlandkreis.



Arnd Eiert: Was gegen die Einschränkungen unserer Grundrechte während der "Plandemie" Ende 2020 begann und gegen Kriegsvorbereitungen dieser BRD und gegen die unfähige Wirtschaftspolitik der Ampel-Leute als stärker werdender Protest Deutschlandweit auch in unserer Heimatstadt Adresse des Protestes wurde, erfuhr einen großen Auftakt der Demos im gemeinsamen Widerstand mit den Bauern, Truckern, Mittelständler und vielen einfachen Menschen, die von Woche zu Woche immer mehr durch eine gegen das eigene Volk gerichtete Politik in unserem Vaterland in ihrer Existenz gefährdet werden. Eine erklärte Kriegspolitik gefährdet die Menschen zusätzlich!
Wir werden die Proteste weiter führen und werden diese Ampel-Leute als ihr Arbeitgeber entlassen, denn wir sind das Volk. Und der Souverän sind wir und keine "Ampel-Leute"!
Wir waren an die 100 Leute zu Fuß und knapp 70 Traktoren, LKW und andere Fahrzeuge mit je 2 bis 3 Insassen.
Dankeschön an alle Teilnehmer, Ordner und auch die Zeitzer Polizei für den gesicherten Ablauf unserer Protestdemo.

Wir sehen uns Woche für Woche wieder, denn wir brauchen eine gesicherte Zukunft für unsere Familien und wollen in Frieden leben!


Arnd Eiert gab bekannt, dass er sich als Anmelder und Versammlungsleiter zurückziehen wird. Dem Orga-Team wird er trotzdem zur Verfügung stehen. Anni wird seine Aufgabe übernehmen. Vorausgegangen waren die Auseinandersetzungen mit dem Rechts- und Ordnungsamtes des Burgenlandkreises, insbesondere dem Mitarbeiter Runkewitz, der in der Woche zuvor die Kennzeichen der Korso-Teilnehmer notierte und ankündigte, jedem Fahrzeugführer ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro auferlegen zu wollen, weil die Korso-Teilnehmer angeblich zu oft gehupt hätten. Es wurde durch die Veranstalter angekündigt, gegen diesen Mitarbeiter eine Dienstaufsichtbeschwerde und eine Anzeige zu erstatten. Im Verlauf der Woche wurde mit dem Rechts- und Ordnungsamt und auch diesem Mitarbeiter gesprochen. Der Mitarbeiter wollte sich bereits am Mittwoch nach der Montags-Demo nichts mehr davon wissen. Weitere Details erfahren Sie im Video. Dieser Mitarbeiter wurde für die Demo am 18. März 2024 nicht mehr eingesetzt.





Verfasser: Arnd Eiert, Michael Thurm

Weitere Artikel:

Zu Besuch im Milbenkäsemuseum in Würchwitz bei Zeitz

Ein Besuch im Würchwitzer Milbenkäsemuseum bzw. der Milbenkäse-Manufaktur zeigt eine ganz besondere Art, Nahrungsmittel für schlechte Zeiten herzustellen, bzw. dieses sehr spez... zum Artikel

Ist der Burgenlandkreis, unser Bundesland, die Bundesrepublik Deutschland totalitär?

Kritiker würden diese Frage ganz klar mit Ja beantworten. Doch was denken Nicht-Kritiker? Auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung wird Totalitarismus beschriebe... zum Artikel

3 für Kreistag und Stadtrat - Madlen Walter, Grit Wagner und Thomas Hädrich-Wagner

Die Kommunalwahlen stehen am 9. Juni 2024 an. Zahlreiche Kandidaten wollen gern in die Regional-Parlamente einziehen. Drei von diesen hier im Video-Interview!... zum Artikel

der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf Telegram   der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf YouTube

Unterstützen Sie das Betreiben dieser WebSite mit freiwilligen Zuwendungen:
via PayPal: https://www.paypal.me/evovi/12

oder per Überweisung
IBAN: IE55SUMU99036510275719
BIC: SUMUIE22XXX
Konto-Inhaber: Michael Thurm


Shorts / Reels / Kurz-Clips   Impressum / Disclaimer