Home   Über die Bürgerstimme   Kontakt

Jeden Tag neue Angebote bis zu 70 Prozent reduziert

Erneuter Protest in Lützen - Demo zur Stadtratssitzung, 30.04.2024, 18 Uhr, Markt Lützen gegen die Errichtung eines Supermarktes


In Lützen hat sich die Bürgerinitiative „Kein Supermarkt im kleinen Park“ gegründet und lädt zu einer Demo ein und bittet um Unterstützung.

Als 2020 erstmals bekannt wurde, dass der Investor Schröder Holding und die Stadt Lützen vorhaben, einen neuen Supermarktbau direkt im kleinen Park an der Schlossstraße zu bauen, konnte ich dieses Vorhaben absolut nicht nachvollziehen und war fassungslos.

Spontan veranstalteten wir (einige ebenfalls schockierte Bürger) eine Protestaktion im kleinen Park und machten somit unsere Meinung öffentlich, dass wir mit der Standortwahl für einen Supermarkt Neubau (Edeka) ganz und gar nicht einverstanden sind.

Dort, wo seit Ende des Mittelalters der städtische Friedhof war und unsere Urahnen Ihre letzte Ruhestätte gefunden haben und wo auch der größte Gönner und Stifter der Stadt Lützen, Karl Louis Martzsch (1830-1897) begraben liegt, soll nun ausgerechnet ein moderner Supermarkt mit 90 Parkplätzen hingestellt werden? Ich finde dies frevelhaft und eine Schande für unsere Kleinstadt.

Flyer: Kein Supermarkt im kleinen Park
Flyer Kein Supermarkt im kleinen Park

K. L. Martzsch erkannte schon damals das Problem unserer ausgeräumten Landschaft, wo man auch kleinere Waldflächen vergeblich suchte. In seinem Testament setzte er daher großzügig die Stadtgemeinde Lützen als Erbin ein und schrieb u.a. "[...] Die Stadt Lützen hat großen Mangel an schattigen Spaziergängen. Ich hoffe daher, dass die Stadt als dankbar anerkennen wird, wenn ich ihr Mittel zur Abhilfe dieses Mangels gewähre. Ich wünsche darum, dass meine Erbin einen Waldartigen Park anlegt, der den Einwohnern Gelegenheit zu Spaziergängen bietet und ihnen als Erholungsort dient.[...]"

Martzsch war ein Vordenker, wir haben ihm sagenhaft viel zu verdanken. Wir können doch nicht ernsthaft Martzsch`s Totenruhe stören und ihm zum Dank den alten Friedhof zubetonieren?

Um dies zu verhindern und den kleinen Park in der Schlossstraße (plus städtisches Kindergartengelände) zu retten, gründeten wir am vergangenen Donnerstag die Bürgerinitiative „Kein Supermarkt im kleinen Park“. Wir wollen somit unsere Kräfte besser bündeln. Wer Interesse hat und sich für diese Sache miteinbringen möchte, kann sich gern an unsere Bürgerinitiative wenden: keinsupermarktimpark@gmx.de

Der nächste wichtige Termin ist jetzt kommenden Dienstag, dem 30.04.2024. Das Thema steht wieder auf der Tagesordnung, im „Stadtratsdeutsch“ nennt es sich: Beschluss über die Billigung und Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes nach § 13a BauGB "Einkaufsmarkt an der Schlossstraße". Aus diesem Anlass wird 18 Uhr eine Demo auf dem Lützener Markt stattfinden, die Stadträte sollen sehen und hören können, was viele Bürger von dem Bauprojekt halten.

Einige Stadträte setzen sich nun für eine Einwohnerbefragung ein, dies wäre ein demokratisches Mittel, um den Willen der Mehrheit der Bürger wirklich zu erfassen. Unsere Bürgerinitiative wendet sich ausdrücklich nicht gegen Edeka oder den Investor, sondern gegen den angedachten Standort im historischen Grün der Stadt Lützen.

Kein Supermarkt im kleinen Park Lützen

Verfasser: Annegret Berger, Lützen

Weitere Artikel:

Die Eiscafe-Betreiberin

Eine Betreiberin eines Eiscafes über die Situation und ihre Auffassung.... zum Artikel

Erneuter Protest in Lützen - Demo zur Stadtratssitzung, 30.04.2024, 18 Uhr, Markt Lützen gegen die Errichtung eines Supermarktes

In Lützen hat sich die Bürgerinitiative „Kein Supermarkt im kleinen Park“ gegründet und lädt zu einer Demo ein und bittet um Unterstützung.... zum Artikel

Da muss das Rathaus platzen! - Um Unterstützung wird gebeten - Bürgerbegehren und städtebaulicher Vertrag in Braunsbedra - aktueller Stand

Am 17. April 2024 tagt der Stadtrat von Braunsbedra. Sina Anklam von der Bürgerinitiative Braunsbedra bitte die Bürger der Stadt um Unterstützung für mehr Demokratie und dem Wi... zum Artikel

der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf Telegram   der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf YouTube

Unterstützen Sie das Betreiben dieser WebSite mit freiwilligen Zuwendungen:
via PayPal: https://www.paypal.me/evovi/12

oder per Überweisung
IBAN: IE55SUMU99036510275719
BIC: SUMUIE22XXX
Konto-Inhaber: Michael Thurm


Shorts / Reels / Kurz-Clips   Impressum / Disclaimer