Home   Über die Bürgerstimme   Kontakt

Jeden Tag neue Angebote bis zu 70 Prozent reduziert



Das große Interesse der Kasper-Frösche und ihre Unfähigkeit zu differenzieren


Die Überschrift hätte auch lauten können: Die Angst vor Demokratie und Meinungsfreiheit und ähnliches, die die Kasper-Frösche einmal mehr zur Schau stellten.

Ich muss immer wieder schmunzeln, wie sich die Kasper-Frösche Michael Scholz, Christian Pagel, Achim Schade, Jens Rothe, Barbara Lenker und andere ins Zeug legen, wenn Regierungskritiker eine Demonstration veranstalten. Die Kasper-Frösche behaupten fortwährend, dass niemand diese Demos interessieren würde, haben allerdings den Livestream der Demo am 7. April 2024 gespannt verfolgt, live kommentiert und Standbilder auf Facebook gepostet. So sieht also Desinteresse aus! Spannend!

In einem Kommentar von Jens Rothe heißt es: "Zum Glück ist es nur ein jämmerlicher kleiner Haufen Verstrahlter geworden." Der übliche Beißreflex der Kasper-Frösche mit Kommentaren wie von Barbara Lenker: "Leute, habe lange nicht mehr so viel wirres Zeug gehört, die gehören alle in die Geschlossene Anstalt".

Es setzte wahrscheinlich sofort die Schnappatmung ein, als eine kleine "Reichsflagge" an einem Fahrzeug ausgemacht wurde. Die Bedeutung dieser Fahne wird u.a. hier erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz-Wei%C3%9F-Rot. Dort findet sich auch der Hinweis: "Außerhalb Deutschlands ist die Farbenfolge Rot-Weiß-Schwarz besonders im arabischen Raum weit verbreitet und wird dort oft zusammen mit Grün verwendet."

Selbstverständlich waren aus Sicht der Kasper-Frösche alle Teilnehmer rechts oder rechtsextrem. In der üblichen Weise wird sich an den Personen abgearbeitet. Wie schon gewohnt, auch an mir.

Sie störten sich an einigen Aussagen von "Messer-Susi" und machten sich ganz schnell daran, Informationen zu "Clark Kent" aka "Superman" zu finden. Er wurde von Michael Scholz als Corona-Schwurbel-Ikone bezeichnet. Auf die tatsächlichen Inhalte wurde nicht weiter eingegangen. Und wenn doch, dann offensichtlich und bewusst fehlinterpretiert. Achim Schade meinte aus den Aussagen von "Superman" eine Holocaust-Verharmlosung entnommen zu haben. Über ihn wurden Berichte rausgekramt, wo sich "Superman" während der Pandemie-Jahre erdreistete, ohne Maske unterwegs zu sein. Die RKI-Protokolle wurden offensichtlich nicht verstanden. Noch einmal Barbara Lenker: "So viel wirres Zeug, was da erzählt wird, der blanke Wahnsinn." Ich fragte zurück: "Du meinst den Wunsch nach Frieden und so?" Barbara Lenker erwiderte nur: "Wenn du diese Rede gut findest, das sagt alles über dich aus." Konkreter wurde Barbara Lenker nicht.

Das Ziel der Kasper-Frösche war einmal mehr klar: Die pauschale und inhaltsfreie Diffamierung von jenen, die mit der von ihnen geliebten Regierung nicht zufrieden sind. Also grundsätzlich nichts Neues.

Jens Rothe war - ich kann es nicht anders ausdrücken - "lustig". Er postete den Screenshot des Posts zum Artikel der Demo, "Damit man nicht unnötige Klicks generiert." Die Angst ist offensichtlich groß, dass sich Interessierte die Quelle anschauen könnten, um sich eine eigene Meinung zu bilden. Stattdessen ist es offensichtlich das Ziel, dass nur das gesehen werden soll, was die Kasper-Frösche posten.

Den Vogel abgeschossen hatte meiner Meinung nach Marcus Runge. Er postete einen Link zu einem Beitrag der Facebook-Gruppe "Endstation Rechts", der von einer Demo in Gera handelt. Auf den Bildern zu sehen sind Menschen mit Reichsflaggen und ein Mann mit einem Schild "Königreich Sachsen". Marcus Runge fragte in seinem Post: "War Herr Thurm zur Berichterstattung vor Ort?" Diese Frage hätte er sich selbst beantworten können. Auch hier ist wieder der plumpe Versuch erkennbar, mich in die Reichsbürger-Ecke zu stellen. Ich antwortete: "Nein, war er nicht. Der aufmerksame Marcus Runge hätte sich das denken können, weil er bereits auf das Video von Weißenfels, was Herr Thurm gefilmt hatte, eingegangen war. Vielleicht kann Herr Runge aber auch nicht denken? Grundsätzlich zum Merken: Ich bin kein Sympathisant der Idee eines König- oder Kaiserreichs, weil ich gern echte Demokratie und Selbstbestimmung hätte. Ich will keinen König oder Kaiser als Alleinherrscher, der darüber bestimmt, was ich zu tun oder zu lassen hätte. Ich kann nachvollziehen, dass es Menschen gibt, die mit der derzeitigen Politik höchst unzufrieden sind und der Auffassung sind, dass die BRD rechtlich nicht 100 Prozent sauber getrennt von den vorherigen Staatsformen gegründet wurde. Dabei geht es allerdings um Spitzfindigkeiten, die für mich nicht von Belang sind, da ich eine echte Demokratie befürworte. Ich akzeptiere, dass es solche Auffassungen gibt, würde mich aber nie an Bestrebungen beteiligen, um die BRD zu einem König- oder Kaiserreich umzuwandeln. Das ist sowieso vollkommen unrealistisch. Im Sinne der Meinungsfreiheit dürfen diese Menschen ihre Auffassungen allerdings kundtun. Du und die Fraktion der Kasper-Fröschleinchen könnt es euch aber sparen, mich in eine Reichsbürger-Ecke schieben zu wollen. Das bin ich nicht und werde es auch nie sein."

Verstanden wird so etwas von den Kasper-Fröschen allerdings nicht.

Marcus Runge im weiteren Verlauf: "Du machst doch auch bei Rassisten, Antisemiten, Nationalsozialisten und Reichsbürgern mit...". Ich fragte zurück: "Welche Rassisten, Antisemiten, Nationalsozialisten und Reichsbürger?" Eine konkrete Antwort kam von ihm nicht. Die Kasper-Frösche behaupten eben immer wieder gerne irgendwas, die Belege bleiben sie aber schuldig.

Michael Scholz schrieb: "Na, wenn die Müll von sich geben, dann ist das eben so. Soll ich dir mal paar Beispiele von Grünen-Bashing zeigen? Gibt es genug in deinen Telegram-Gruppen..." Worauf ich antwortete: "Differenzieren ist einmal mehr nicht deine Stärke, Michael Scholz. Ich bin kein Gründer irgendwelcher Telegramgruppen. Ich bin dort auch kaum unterwegs. Folglich sind das nicht meine Telegramgruppen. Ich bin nicht dafür verantwortlich, was andere posten. Das Bashing gegen Menschen mit anderer Meinung wurde extrem 2020 und ging von jenen aus, die die Pandemie unbedingt durchdrücken wollten. Ihr Kasper-Fröschleinchen habt mit Beleidigungen nur so um euch geworfen und tut das immer noch. Es muss sich also von euch niemand wundern, wenn die Antworten etwas rauer im Tonfall sind." Michael Scholz schrieb: "Kann es sein, dass du wieder einmal alles verdrehst? Du und deine Lumpensammler hetzen seit über 3 Jahren gegen jeden mit anderer Meinung. Hörst du bei deinen Demos nicht zu? Fällt dir da nichts auf? Allein die permanente Hetze der Grit Wagner müsste dir irgendwie auffallen. Und die Redegäste wie das Kotelette reihen sich da nahtlos ein."

Mehr Substanz kommt von den Kasper-Fröschen in der Regel nicht. Wer hetzt da nun tatsächlich?

Es ist immer wieder auffällig, dass es den Kasper-Fröschen nicht um einen sachlichen Diskurs geht. Es gibt keine argumentative und vor allem offene Diskussion. Das wird nicht gewollt. Es wird nur geframed. Das Ziel ist die Diffamierung und alle und jeden in eine rechte Ecke zu stellen, die hinsichtlich der Regierungspolitik andere Auffassungen haben. Krampfhaft wird versucht, mich in die Ecke der Reichsbürger zu platzieren. Dass dies vollkommen abwegig ist, interessiert die Kasper-Frösche nicht.

Für mich stellt es sich so dar: Die Kasper-Frösche bewegen sich in einer Blase der Einheitsmeinung und des Gleichschritts. Abweichler werden sofort angegangen und ausgeschlossen. Sie gehen deswegen davon aus, dass es bei den Kritikern ebenfalls eine Einheitsmeinung geben müsse. Sie verstehen nicht, dass die Reihen der Kritiker wesentlich vielfältiger, bunter und offener sind. Dort werden sich anderen Meinungen, Ansichten und Ideen angehört und angeschaut. Es wird darüber auch diskutiert. Das bedeutet wiederum nicht, dass die Meinung des anderen zwangsläufig eins zu eins übernommen wird. Und selbstverständlich kann man darüber einig sein, in gewissen Punkten unterschiedlicher Meinung zu sein und zu bleiben. Es gibt ein sehr viel breiteres Spektrum an Meinungen, die sich hier und da zu Schnittmengen zusammenfinden, als dies bei den Kasper-Fröschen der Fall ist.

Immer wieder wird offensichtlich, dass es den Kasper-Fröschen weder um Demokratie, Meinungsfreiheit oder sogar Vielfalt geht. Es darf nur eine Meinung geben: Deren Meinung, die die Meinung des Narrativs ist. Sie wiederholen ihre substanzlosen Behauptungen und Verleumdungen im Sinne der Propaganda, als würden - sorry, wenn ich das so schreibe - einige Gehirnwindungen fehlen. Es wird den experimentellen Substanzen (manche bezeichnen diese als Impfstoffe) nachgesagt, dass sich diese negativ auf das Gehirn auswirken würden. Könnte es sein, dass dies bei den Kasper-Fröschen der Fall ist? Ich frage für einen Freund.



PS: Ich gestehe, ...
... ich hatte mir dieses Interview mit "König Peter" vor einigen Monaten einmal angeschaut https://www.oval.media/koenig-peter-namaste-bitch-18/ - einfach aus Interesse. Er erzählt entspannt seine Sicht der Dinge. Rechtlich scheint es möglich zu sein, sich dem Rechtsraum der Bundesrepublik Deutschland innerhalb des Territoriums der Bundesrepublik Deutschland zu entziehen. Ich gehe allerdings davon aus, dass dies von der Regierung nur so lange geduldet wird, so lange es nicht überhandnimmt. Sollte es wesentlich mehr Menschen geben, die solche oder ähnliche Bestrebungen haben, werden die Demokraten Gesetze erlassen, mit denen unterbunden wird, sich jemand dieser freiheitlich-demokratischen Grundordnung im besten Deutschland, was es jemals gegeben hat, entziehen zu können.

Verstehe ich, um was es "Peter König" und anderen geht? Ja!
Wäre das etwas für mich? Nein!
Strebe ich so etwas an? Nein!

Verstehen das die Kasper-Frösche? Mit Sicherheit nicht!

Verfasser: Michael Thurm

Weitere Artikel:

Protest-Korso mit den Bauern, Montagsdemo Zeitz, 22.4.2024

Dieser Videostreifen gibt einen Einblick in unseren Protest-Korso durch unsere Heimatstadt Zeitz.... zum Artikel

Demokratie in Braunsbedra - schwierig bis unmöglich?

Die Frage der Bürgerbefragung zum Thema Photovoltaik-Anlage in Braunsbedra ist nach wie vor ungeklärt. Am 15. Mai 2024 steht dies wieder auf der Tagesordnung des Stadtrates.... zum Artikel

Gemeinsam mit den Bauern! Montagsdemo Zeitz, 25.3.2024

Trotz falscher Behauptungen über die Absage unseres Protests stehen wir weiterhin gemeinsam ein. Jeden Montag um 18 Uhr in Zeitz - für unsere Existenz und eine friedliche Zukunft... zum Artikel

der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf Telegram   der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf YouTube

Unterstützen Sie das Betreiben dieser WebSite mit freiwilligen Zuwendungen:
via PayPal: https://www.paypal.me/evovi/12

oder per Überweisung
IBAN: IE55SUMU99036510275719
BIC: SUMUIE22XXX
Konto-Inhaber: Michael Thurm


Shorts / Reels / Kurz-Clips   Impressum / Disclaimer