Home   Über die Bürgerstimme   Kontakt


Jeden Tag neue Angebote bis zu 70 Prozent reduziert

Die große Angst vor Frieden mit Russland! Die noch größere Heuchelei!


Die Demonstrationen auch für den Frieden am vergangenen Samstag in Zeitz und am Montag in Weißenfels riefen im Netz zahlreiche Kritiker auf den Plan, die irgendwie eine große Angst vor Frieden mit Russland haben.



Zuallererst möchte ich hier anmerken, dass ich auf keiner der beiden Demos, Gegen die Ampel und den Sturm: Protest-Korso für Frieden und Freiheit! und Die Zeit drängt: Friedensdemo in Weißenfels am 8. Juli 2024 fordert vereinte Aktion gegen Krieg! selbst anwesend war. Ich habe diese weder gefilmt, noch bin ich für die Reden und Texte verantwortlich. Ich hatte die Links zu den Artikeln in mehreren Facebook-Gruppen gepostet. Nachfolgende Kommentare und Posts sind über Gruppen verteilt und nicht vollständig. Ich denke aber, dass diese einigen Aufschluss ergeben.

Daniel Berndt schrieb: Bei Demos gegen Rechts sind hunderte/tausende Menschen auf der Straße bei einer Friedensdemo...kein Mensch.. was für eine lächerliche Gesellschaft ist das geworden…

Philip Behr erwiderte: es geht bei der Demo halt nicht um Frieden, es geht darum, ein Satellitenstaat von Russland zu werden aus Angst vor Konflikten.

Elke Baum schrieb zur Demo in Weissenfels: Deppenparade und in einem weiteren Post: Hat die Grit Wagner auf ihren kleinen Popo die Regenbogenfahne malen lassen

Jens Rothe schrieb: Ist das diesmal auf dem Roten Platz? Dem lustigen Haufen geht es angeblich um Frieden? Dann ab nach Moskau zum Verursacher des Leidens in der Ukraine.

Michael Scholz postete: Das ist die Querfront für Lügen. Man sollte echt mal einen Faktencheck machen und die ganzen Lügen aufklären die da geschwurbelt werden. Das ist die 5. Kolonne Russlands, Putis nützliche Idioten, die auch noch freiwillige die Lügen Moskaus verbreiten. Wenn ich solche Reden höre, bekomme ich Wut. Gerade die Aussage über die Bombardierung der größten und wichtigsten Kinderklinik der Ukraine ist einfach nur ekelhaft! Elke Baum antwortet ihm: genauso ist es,abartige diese widerliche Brut

Christian Pagel klingte sich ein: Diese 20 Spaziergänger sind wichtig für den Frieden? Nicht mal die Tauben machen sich die Mühe diese Deppen zu beachten. Peinlich und für Grit mal wieder eine harte Blamage! Elke Baum fügte hinzu: die schlanke Grit ist die Krönung Jens Rothe ergänzte: du verkennst die Dimensionen. Das ist DAS VOLK! Also sollten wir sie huldigen und ihnen ganz oft laut lachend zuwinken. Sogar unser AfD-Arierbeauftragter war vor Ort und hatte diesmal sogar seine Handschuhe ausgezogen. Es war wohl niemand zum verprügeln in der Nähe.

Im Zusammenhang mit dem Raketeneinschlag im Kinderkrankenhaus in Kiew wollte Christian Wetzel von mir wissen: großen Orakel bitte sage mir, hat Russland ein Kinderkrankenhaus bombardiert? Einfach Ja oder Nein!?! Ich erwiderte: Russland sagt nein. Die Ukraine sagt ja. Ich war nicht dabei. Ich weiß es nicht. und ergänzte den Link zu Kinderklinik-Lüge: Video zeigt, wie treffsicher Ch-101-Raketen Militärziele in Kiew angreifen

Christian Pagel: du bist inzwischen so ein widerlicher Kreml-Troll, dass du sogar versuchst den gezielten Beschuss einer Kinderklinik mit russischer Propaganda zu leugnen.
Die Raketen, die die Kinderklinik getroffen haben, wurden inzwischen untersucht und es wurden westliche Bauteile in diesen russischen Raketen gefunden.
Russischer Marschflugkörper enthält wohl westliche Bauteile Man sieht klar, dass die Raketen das Krankenhaus treffen und das es keine Flugabwehr war oder eigene Raketen.
Du entpuppst dich inzwischen sogar als Feind von Kinderleben. Es kommt keine Verurteilung von dir, dass Russland am helllichten Tag Kinder angreift. Ekelhaft Michael Thurm. Aber auch diese abscheuliche Ansicht von dir wird sich entsprechend verbreiten.
Einfach mal durchlesen!
BrennpunktUA


Michael Scholz ergänzte an mich addressiert: wie tief muss man in Putins Hintern stecken um so etwas zu schreiben?

Marcus Runge gesellte sich im weiteren Verlauf der Diskussion hinzu: hier ist noch ein guter Beitrag, der deine Propaganda widerlegt: „Kiewer Kotelett" nach UN-Sitzung serviert: Russland empört nach Raketenangriff auf ukrainische Kinderklinik mit Menüwahl

Ich antwortete ihm: Wirklich bestätigen tut der Artikel nicht, dass das Krankenhaus von den Russen angegriffen wurde.
Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst. Ich erinnere an die Brutkastenlüge, die zum Irak-Krieg führte und dass der Irak Massenvernichtungswaffen gehabt haben soll, was nach vielen, vielen Toten nicht bestätigt werden konnte. Dennoch wurde dies felsenfest behauptet.


An einer anderen Stelle postete ich den Link Die Kriegslüge von Tonkin, mit der der Vietnam-Krieg losgetreten wurde. Dies um aufzuzeigen, dass die Informationen der Ukraine nicht korrekt sein müssen und Kriegslügen ganz klar eine Domäne der USA sind.

Die Ukraine verliert zusehends diesen Krieg und braucht Unterstützung. Folglich kommt dieses Ereignis zur rechten Zeit und wird aufgebauscht, um zu versuchen, dass vielleicht doch andere Staaten offiziell und wesentlich mehr Soldaten schicken.
Gehen der Ukraine die Soldaten aus? Polen weiß Abhilfe

Truppen aus großen Ländern bereits in der Ukraine

Und es soll insgesamt aufgerüstet werden. Das kannst du aktuellen Medienberichten entnehmen. USA wollen Mittelstreckenwaffen in Deutschland stationieren – Mehrere Staaten liefern F-16 an Ukraine


Marcus Runge: schon wie du wieder die quarkdenkerische Diskussionskultur belegst Ganz schnell ablenken und das Thema wechseln... Bleib doch mal dabei. Oder hast du keine Beweise, dass es nicht Russland war? Peinlich.

Michael Thurm: Die Ukraine kann diesen Krieg nicht gewinnen. Jeder weitere Tag ohne Waffenstillstand bedeutet Tote auf allen Seiten. Jede weitere Aufrüstung vernichtet Steuergeld und Wohlstand bei allen Beteiligten. Auch dein Geld. Geld was in Waffen gesteckt wird, fehlt in anderen Bereichen wie Infrastruktur, Soziales, Bildung, Gesundheit.
Schlaue Menschen würden das erkennen und nach Wegen suchen, um Waffenstillstand und Frieden zu erreichen.


Marcus Runge: du verdrehst wieder die Tatsachen nach Putins Vorgabe. Russland muss die Ukraine verlassen, denn sie sind die Aggressoren.

Michael Thurm: Und wenn er das nicht tut? Was dann? Bis zum letzten Ukrainer kämpfen und mit wehenden Fahnen in den Untergang? Oder sollen Nato-Länder mit rein, soll Deutschland mit rein? Sollen auch in Deutschland Raketen einschlagen? Ist das besser als Waffenstillstand und Frieden?

Marcus Runge: welcher Frieden? Der Scheinfrieden den solche Putin-Zäpfchen wie du fordern? Russland hat kein Recht sich die Ukraine einzuverleiben. Denke an Belarus, Kasachstan, Georgien... Wo geht es weiter? Baltikum? Moldau? Finnland? Polen? Er wird nicht aufhören, das hast du richtig erkannt. Die Ukraine ist der Puffer zu seinem Größenwahn, so schlimm das klingt.

Ähnlich hatte sich auch Christian Pagel an einer anderen Stelle geäußert.

Der ungarische Präsident Viktor Orban hatte kürzlich eine Gesprächs-Initiative gestartet und wurde dafür stark kritisiert. Den Interviews mit Orban entnehme ich, dass es auch ihm darum geht, dass das Sterben der Soldaten ein Ende findet. Solche Initiativen mag man irgendwie nicht.



Es besteht demnach eine große Angst bei obigen genannten Diskutanten vor einem Frieden mit Russland. Den darf es nur geben, wenn sich Russland den Forderungen der ukrainischen Seite unterwirft. Nur, wann hat es das jemals gegeben, dass in einem militärischen Konflikt die Seite, die die Oberhand hat, klein bei gibt? Es dürfte auch in diesem Krieg illusorisch sein, dass dies passiert. Warum fällt es oben zitierten Diskutanten so schwer, gewisse Realitäten anzuerkennen?

Für mich stellt es sich so dar, dass die nicht-russische Propaganda wirkt. Die Politik hat gesagt, dass die Ukraine diesen Krieg gewinnen wird, gewinnen muss. Also ist das die einzige Wahrheit und das einzige Ziel. Daran wird festgehalten. Das ist unumstößlich!

So wie die Politik sagte, dass die „Corona-Impfungen“ nebenwirkungsfrei sind und die Pandemie erst beendet werden kann, wenn alle geimpft sind. Jene, die das nicht so sehen, sind der Feind. Oben genannte Diskutanten sind im Lager jener verortbar, die die Corona-Maßnahmen begrüßt und mitgemacht hatten. Sie hatten sich die „Impfstoffe" spritzen lassen. Denn die Politik hatte gesagt, dass dadurch Menschenleben gerettet werden. Das Retten von Menschenleben ist ihnen ganz wichtig.

Wenn die Politik sagt, dass CO2 für den Klimawandel verantwortlich ist, dann ist auch das die einzige Wahrheit, die nicht hinterfragt werden darf. Legt die Politik fest, dass CO2-Steuern zu zahlen sind, weil dadurch der Klimawandel aufgehalten werden wird, dann werden Steuern bezahlt. Denn das rettet Menschenleben. Das Retten von Menschenleben ist denen ganz wichtig.

Wenn die Politik sagt, es braucht mehr Waffen in der Ukraine, um dort Menschenleben zu retten, dann ist das logisch, denn jedes Kind weiß, dass mit Waffen immer schon Menschenleben gerettet wurden. Also abgesehen von den vielen Millionen, die durch Waffen ums Leben kamen. Das Retten von Menschenleben ist oben genannten Diskutanten ganz wichtig.
Polemik: Off!

Ich entnehme dem, dass oben genannte Diskutanten in Machtstrukturen denken. Macht gegenüber anderen ausüben, Macht zeigen. Sie dienen sich denen an, die sie als mächtig betrachten und übernehmen deren (Schein)Argumente, Darstellungen und Behauptungen. Möglicherweise fühlen sie sich dadurch größer und wichtiger. Das lässt sich aus den permanenten Beleidigungen entnehmen, mit denen sie versuchen, andere herabzuwürdigen.

Was sie dabei allerdings nicht bedacht haben: Den Mächtigen sind oben genannte Diskutanten vollkommen egal. Die werden sich keinen Dreck um sie scheren, denn Menschenleben spielen für sie keine Rolle. Wäre es anders, hätte es den Ukraine-Konflikt seit spätestens 2014, den Ukraine-Krieg und die vielen anderen Kriege nie gegeben.

Wer meint, es wäre anders, sollte sich die wenigen Sekunden in diesem Video anschauen. Darin wird die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright gefragt, ob es 500.000 tote Kinder in Folge des ersten Irak-Krieges wert waren. Albright antwortet mit Ja.



186.000 tote Zivilisten in Gaza


Eine aktuellere Meldung, die bisher wahrscheinlich wegen Fußball-EM und dem Raketeneinschlag im Kinderkrankenhaus kaum Beachtung gefunden hatte, besagt, dass das Lancet-Magazin der Auffassung ist, dass im Gazastreifen mittlerweile über 186.000 Zivilisten ums Leben gekommen sind. Eine Reaktion darauf gab es von oben genannten Diskutanten nicht. Es dürfte ihnen schwer fallen, diesbezüglich etwas zu heucheln. Die russische Regierung sind die Bösen, die israelische Regierung... das geht in Ordnung.

Auch dies sollte jedem Beleg genug sein, dass es der großen Politik in ihrem Wirken nicht um das Retten von Menschenleben geht. Erkennen können oder wollen das jene nicht, die an den Lippen der Mächtigen hängen und kaum bis gar nicht hinterfragen. Sie lassen sich einspannen, um die Macht der Mächtigen zu sichern. Sie haben sich der Angst der Mächtigen vor Machtverlust angenommen und diese Angst verinnerlicht. Deswegen können sie nicht nachgeben, wollen keine Kompromisse eingehen. So lange nicht das Kommando einer Änderung von oben kommt, halten sie am Kurs fest. Sie stehen der Politik, den Mächtigen bei und stärken ihnen im Netz auf ihre Weise den Rücken.

Gibt es Hoffnung?


Es wäre eine Sache der Bevölkerung, sich gemeinsam für die Beendigung des Krieges in der Ukraine und auch im Gazastreifen auf die Straße zu begeben – unabhängig von anderen Differenzen. Dies gilt selbstverständlich auch für die vielen anderen Themen. Die Präsenz auf der Straße könnte ein Umsteuern der Politik bewirken. Doch danach sieht es nicht aus, so wie es eingangs Daniel Berndt schrieb. Gegen rechts lassen sich viele zehntausend mobilisieren. Auch im Burgenlandkreis gab es diese Demos gegen rechts. Für den Frieden gehen diese wiederum nicht so oft auf die Straße. Oder wenn doch, dann getrennt von jenen, die unter anderem an oben genannten Demos teilnehmen und jede Woche Präsenz und Gesicht zeigen.

Die wenigen, die den Mut haben, solche Demonstrationen durchzuführen oder sich daran zu beteiligen, um auf die Gefahren der Kriegstreiberei und Eskalation hinzuweisen, die von der Politik verursacht werden, werden im Netz von oben genannten Diskutanten und anderen angefeindet.

Christian Pagel spottete bezüglich der Demonstration am 8. Juli 2024 in Weißenfels: oh, es waren doch unglaublich 42 Mann. Inklusive oder exklusive der Polizisten, Bänke und Passanten die vorbei gelaufen sind? Trotzdem ist es nicht das Volk und trotzdem ist es eine Blamage.

Grit Wagner machte mich auf nachfolgendes Video aufmerksam. Auch Migranten schließen sich dem Kampf gegen die Kriegstreiber an!



Man kann also Hoffnung haben. Doch bis dahin werden noch viele hundert Milliarden Steuergelder in die Kassen der Rüstungsfirmen strömen und nicht wenige von den Mächtigen werden daran prächtig verdienen. Nur für die eigentlich wichtigen Dinge wie Bildung, Soziales, Kultur, Gesundheit wird dadurch nicht mehr viel übrig bleiben.

Wenn es mal wieder in den Stadt- und Gemeinderatssitzungen heißt, dass an den freiwilligen Ausgaben gespart werden muss, wenn für Schulen, Kindergärten, Straßen und so weiter kein Geld da ist… Marcus Runge, Christian Pagel, Elke Baum, Michael Scholz, Jens Rothe und andere werden euch bestimmt erklären können, dass es das wert ist und wenn ihr das nicht versteht, ihr eben dumm seid.



Verfasser: Michael Thurm  |  11.07.2024

Weitere Artikel:

Oberärztin in der Akutmedizin

Eine Einsendung einer Oberärztin in der Akutmedizin mit einer Beschreigung der Situation im Krankenhaus. ... zum Artikel

Montagsdemo Zeitz am 15.1.24 - Bauernprotest vor Ort

Am Montag, den 15. Januar 2024, begann in Zeitz die 2. Bauernprotest-Demo. 51 Traktoren, LKW und andere Fahrzeuge von Handwerkern und Kleinunternehmern beteiligten sich an diesem P... zum Artikel

Wer rettet die Ukrainer vor der deutschen Politik?

Die Rufe in der Politik nach einer Rückführung von wehrfähigen Ukrainern werden lauter.... zum Artikel

der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf Telegram   der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf YouTube

Unterstützen Sie das Betreiben dieser WebSite mit freiwilligen Zuwendungen:
via PayPal: https://www.paypal.me/evovi/12

oder per Überweisung
IBAN: IE55SUMU99036510275719
BIC: SUMUIE22XXX
Konto-Inhaber: Michael Thurm


Shorts / Reels / Kurz-Clips   Impressum / Disclaimer