Home   Über die Bürgerstimme   Kontakt

Jeden Tag neue Angebote bis zu 70 Prozent reduziert

Die Naumburger sind glücklich! - Demo am 14. April 2024 in Naumburg


Am 15. April 2024 wurde in Naumburg erneut zu einer Demonstration samt Autokorso geladen. Das Interesse der Naumburger war gering, zumindest persönlich vor Ort zu sein. Die Naumburger sind glücklich, oder?



Der Live-Stream verzeichnete bis Montag, 13:45 Uhr 1.744 Zugriffe. Gänzlich uninteressant scheint demnach doch nicht gewesen zu sein, was die Redner sprachen.

Der Veranstalter stellte fest, dass es vielen Leuten immer noch zu gut gehe. Sie würden nicht sehen, was draußen in der Welt aber auch in Deutschland abgeht. Er stellte die Frage, ob einige wach werden, wenn ein Leopard-Panzer zum Grillen im Garten vorbei schaut.

Susi erinnerte sich unter anderem an ihre erste Rede vor einem Jahr und betonte, dass sich nichts ändern wird, wenn alle schweigen. Die Bürger sollten nicht alles akzeptieren, was die Politiker durchziehen. Sie erklärte, dass wir nicht kriegstüchtig werden sollten, sondern friedenssüchtig bleiben. Außerdem sparte sie nicht mit Kritik an der Regierung (mehr im Video).

Hans-Günther erinnerte unter anderem an den Umgang mit den Kindern während der Pandemie-Jahre und wie sich die Verantwortlichen aus der Verantwortung entziehen wollen, weil sie dies angeblich nicht hätten wissen können. Er erklärte: "Wer das damals als Pädagoge nicht wissen konnte, hat den Beruf total verfehlt." Aus seiner Sicht war das eine massenhafte Kindesmisshandlung mit dem Ziel, die Kinder kaputt zu machen. Auch die Zerstörung der Wirtschaft in Deutschland und Mitteleuropa, um im Sinne der USA Konkurrenz zu beseitigen, passe genau ins Bild. Es sei nichts zufällig und auch dieses Ziel würde konsequent durchgezogen. Dagegen müsse man sich wehren. Selbst wenn man die "tolle, schwachsinnige Elite" nicht gleich auswechseln können, sollte jeder Freiraum genutzt werden, die Sachen selbst in die Hand zu nehmen. Er forderte zum WIderstand im kleinen auf, überall, wo es geht.

Der Auto-Korso wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl abgesagt. Es fand nur die Kundgebung statt.

Regierungsfans im Internet frohlockten in bekannter herabwürdigender Weise über die schwindende Zahl an Teilnehmern. Grundsätzlich freuen sie sich darüber, dass die Politik die Wünsche und Forderungen ignoriert. Sie vergessen dabei, dass die Politik nicht nur die Forderungen und Wünsche der Demonstranten ignoriert, sondern de-facto grundsätzlich alles, was Bürger fordern - also auch das, was die derzeitigen Regierungsfans irgendwann einmal fordern könnten, aber nicht dem entspricht, was die Regierungs durchsetzen will.

Verfasser: Michael Thurm

Weitere Artikel:

Der Kaminbauer

Ein Unternehmer im Kaminbau mit seiner Auffassung und seinen Gedanken. ... zum Artikel

Eine Mörderin?

Eine Mitarbeiterin im Pflegebereich, die nun eine Mörderin ist? ... zum Artikel

Zuhören, statt hörig sein

Auswertung der Bürgerstimmeneinsendungen. ... zum Artikel

der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf Telegram   der offizielle Kanal der Bürgerstimme auf YouTube

Unterstützen Sie das Betreiben dieser WebSite mit freiwilligen Zuwendungen:
via PayPal: https://www.paypal.me/evovi/12

oder per Überweisung
IBAN: IE55SUMU99036510275719
BIC: SUMUIE22XXX
Konto-Inhaber: Michael Thurm


Shorts / Reels / Kurz-Clips   Impressum / Disclaimer